Online Kurs erstellen leicht gemacht: Schritt-für-Schritt zum eigenen Online Kurs

Beitrag teilen

Online Kurs erstellen leicht gemacht: Schritt-für-Schritt zum eigenen Online Kurs

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, deinen eigenen Online-Kurs zu erstellen? Vielleicht bist du Experte auf einem Gebiet und möchtest dein Wissen teilen, oder du siehst die Chance, anderen dabei zu helfen, etwas Neues zu lernen. Egal, was dich antreibt, das Erstellen eines Online-Kurses kann eine aufregende und lohnende Erfahrung sein. Hier ist mein persönlicher Leitfaden, um dir dabei zu helfen, deinen eigenen Kurs von der Idee bis zur Veröffentlichung zu bringen.

So erstellst du ganz einfach deinen eigenen Online Kurs

  1. Wähle dein Thema mit Bedacht aus: Überlege dir, worin du wirklich gut bist und was du leidenschaftlich gerne teilen möchtest. Es könnte alles sein, von Handarbeiten bis hin zu Webdesign. Finde ein Thema, das nicht nur gefragt ist, sondern auch deine Begeisterung weckt.
 
  1. Setze klare Lernziele: Stelle dir vor, wie deine Schüler am Ende des Kurses dastehen sollen. Welche Fähigkeiten oder Kenntnisse sollen sie erworben haben? Indem du klare Lernziele setzt, kannst du sicherstellen, dass dein Kurs strukturiert und effektiv ist.
 
  1. Wähle das richtige Format: Es gibt viele Möglichkeiten, wie du deinen Kurs präsentieren kannst – von Video-Lektionen bis hin zu interaktiven Aufgaben. Denke darüber nach, welches Format am besten zu deinem Thema und deinem persönlichen Stil passt.
 
  1. Erstelle deinen Kursinhalt: Jetzt geht es ans Eingemachte! Entwickle den Inhalt für jede Lektion deines Kurses. Denke daran, ihn ansprechend und leicht verständlich zu gestalten. Visualisierungen, Beispiele und praktische Übungen können den Lernerfolg deiner Teilnehmer verbessern.
 
  1. Teste deinen Kurs: Bevor du deinen Kurs veröffentlichst, lass einige ausgewählte Personen ihn testen. Ihre Rückmeldungen können dir helfen, Schwachstellen zu identifizieren und den Kurs zu verbessern.
 
  1. Veröffentliche deinen Kurs: Sobald du mit dem Ergebnis zufrieden bist, ist es Zeit, deinen Kurs zu veröffentlichen! Plattformen wie Udemy, Teachable oder deine eigene Website bieten Möglichkeiten, deinen Kurs einem breiten Publikum zugänglich zu machen.
 
  1. Vermarkte deinen Kurs: Die Arbeit hört hier nicht auf! Nutze Social Media, E-Mail-Marketing und andere Kanäle, um deinen Kurs zu bewerben und Teilnehmer anzuziehen.
 

Ich hoffe, dieser Leitfaden hat dir geholfen, den Prozess des Erstellens deines eigenen Online-Kurses besser zu verstehen. Jetzt liegt es an dir, deine Idee in die Tat umzusetzen und die Welt zu inspirieren!



Verkaufe deinen Online Kurs ganz einfach über deine Website!

Viel zu viele Online Kurse verstauben, während niemand davon weiß! Wenn du einen Online Kurs erstellen willst und planst, diesen auch erfolgreich zu verkaufen, dann brauchst du eine klare Strategie und Reichweite für dein Kursthema!

Ich helfe dir dabei, dein individuelle Strategie zu entwickeln, mit der du ganz einfach deinen eigenen Online Kurs planen, erstellen und verkaufen kannst.

Hier kannst du dir ein kostenloses Beratungsgespräch über Calendly buchen und mir von deiner Idee erhählen.

Termin kostenlos über Calendly vereinbaren

Hey, ich bin Lori und ich zeige dir, wie du mit deiner Website deine Angebote verkaufst und dich langfristig unabhängig von Social Media machst.

Hol dir den Website Fahrplan!

Im Website Fahrplan lernst du die wichtigsten Geheimnisse konvertierender Webseiten kennen und lernst, wie du dir selbst ein nachhaltiges Verkaufssystem erschaffst.

Hol dir den Website Fahrplan!

Trag dich unverbindlich in meinen Newsletter ein und du bekommst meinen Website Fahrplan als Willkommensgeschenk zugeschickt.

Im Website Fahrplan lernst du die wichtigsten Geheimnisse konvertierender Webseiten kennen und lernst, wie du dir selbst ein nachhaltiges Verkaufssystem erschaffst.