WordPress vs Baukasten: Wie du die richtige Wahl

Beitrag teilen

WordPress vs Baukasten: Wie du die richtige Wahl

Du willst deine neue Website für dein Online-Business von Anfang an richtig erstellen und so den Grundstein für dein skalierbares Business legen? Gut, wenn du wenigstens kleine Änderungen selbst vornehmen kannst, ohne jedesmal einen teuren Webdesigner zu beauftragen. 

Sicher fragst du dich, mit welchem Website-System du eigentlich deine Website erstellen sollst?

Lieber WordPress oder doch ein Baukasten? In diesem Artikel zeige ich dir die Vor- und Nachteile von beiden Systemen und gebe dir meine persönliche Empfehlung für deine neue Business-Website.

 

Warum du gleich von Anfang an auf die richtige Software setzen solltest

Eine Website ist ein Marathon, kein Sprint. Es lohnt sich also absolut, sich vorab einige Gedanken mehr zu machen, um dann die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dinge wie die richtige Domain zu finden und den passenden Hoster auswählen können später über den Erfolg oder Misserfolg deines Online-Business entscheiden.

Du suchst noch nach einer passenden Domain für dein Online-Business? Hier habe ich einen Ratgeber erstellt, mit dem du ganz leicht die richtige Wahl triffst.

Bevor dir der Unterschied zwischen einem Baukasten und WordPress klar werden kann, musst du zuerst verstehen, wie eine Website überhaupt erstellt wird.

 

Wie wird eine professionelle und moderne Website heute überhaupt erstellt?

Eine Website erstellst du prinzipiell auf einem Speicherplatz im Internet, den du über einen Hosting-Anbieter mietest. Dazu gibt es üblicherweise gleich eine passende Domain, also die Webadresse, unter der deine Website dann gefunden werden kann.

Mit dem Speicherplatz ist es aber nicht getan, es braucht noch eine Software, um die Seite zu erstellen und zu verwalten. Dazu wird ein Content Management System (CMS) verwendet.

 

Was ist ein Content Management System?

Ein Content-Management-System (CMS) ist die Software, die es dir ermöglicht, deine Website zu erstellen, zu bearbeiten, Inhalte zu veröffentlichen und zu speichern. Der große Unterschied zwischen einem Baukasten wie etwa Jimdo  gegenüber WordPress liegt jetzt darin, dass du bei einem Baukasten den Speicherplatz und die spezielle Software nur zusammen bekommst.

Wenn du dagegen WordPress wählst, kannst du jeden klassischen Hosting-Anbieter (ohne spezielle Software) buchen und einfach die Software verwenden, die dir Spaß macht.

 

Wie funktioniert ein CMS und wie wird es eingesetzt?

Ein CMS bietet eine grafische Benutzeroberfläche mit Tools zum Erstellen, Bearbeiten und Veröffentlichen von Webinhalten, ohne dass Code von Grund auf geschrieben werden muss.

Ein CMS besteht aus zwei Komponenten: einer Content Management Application (CMA) und einer Content Delivery Application (CDA).

  • Die CMA ist eine grafische Benutzeroberfläche, die es den Benutzern ermöglicht, ohne HTML-Kenntnisse Inhalte einer Website zu entwerfen, zu erstellen, zu ändern und zu entfernen.
  • Die CDA-Komponente stellt die Backend-Dienste bereit, die die Verwaltung und Bereitstellung der Inhalte unterstützen, sobald ein Benutzer sie in der CMA erstellt hat.

 

Was ist WordPress?

WordPress ist DAS Content Management System schlechthin. Es wurde ursprünglich entwickelt, um Blogs zu verwalten. Inzwischen ist es das beliebteste CMS auf dem Markt. So ziemlich jede Agentur und jeder Freelancer rund um die Webentwicklung dürfte schon mal damit zu tun gehabt haben. So verwundert es nicht, dass die meisten aller Websites weltweit WordPress als Basis verwenden. Was WordPress so erfolgreich und beliebt macht? Ich würde sagen, es ist eine 

Mischung aus hoher Benutzerfreundlichkeit, permanenter Weiterentwicklung und hoher Kompatibilität. Somit ist für sehr viele Websites WordPress das perfekte CMS.

 

Fakten über WordPress

Weltweit zu finden

Mit über 60 Prozent Marktanteil unter den Content Management Systemen ist WordPress marktführend. Weltweit wird WordPress täglich installiert und verwendet.

Für alles ein Plugin

Über 59.000 Plugins zählt das offizielle WordPress-Plugin-Verzeichnis. Daneben gibt es viele dort nicht eingetragene Erweiterungen – teilweise kostenpflichtig, häufig jedoch kostenfrei.

Individuelle Themes

Mit der großen Auswahl an Themes ist WordPress an beinahe jede gewünschte Optik anpassbar. Egal ob das Thema Technik, Industrie, Versicherungen, Sport, News oder Ratgeber ist.

Vielseitig anwendbar

WordPress lässt sich nicht nur als Blog verwenden. Möglich sind auch Portfolios und unter Zuhilfenahme von Plugins sogar Onlineshops.

Simple Einrichtung

WordPress wartet mit der unkomplizierten 5-Minuten-Installation auf. Die Installation über unseren Softwaremanager geht sogar noch schneller.

Vertrauen

WordPress wird von vielen Unternehmen, Vereinigungen und Personen genutzt. So basiert die Website von Schweden auf WordPress.

Was ist ein Website-Baukasten?

Ein Website-Baukasten ist ebenfalls ein CMS System, das dir ermöglicht, eine Website ohne umfangreiche technische Kenntnisse zu erstellen. Es ist im Grunde genommen ein vorgefertigtes Set von Funktionen, Vorlagen und Werkzeugen, mit denen du deine Website gestalten und anpassen kannst. Ein Website-Baukasten bietet oft eine Drag-and-Drop-Schnittstelle, bei der du Elemente wie Texte, Bilder und Videos einfach auf deiner Website platzieren kannst. Du kannst aus einer Auswahl von vorgefertigten Designs wählen und diese nach Bedarf anpassen. Mit einem Website-Baukasten kannst du relativ schnell und unkompliziert eine Website erstellen, ohne dass du Programmierkenntnisse benötigst. Es ist eine praktische Lösung für Anfänger oder diejenigen, die eine einfache und schnelle Website benötigen.

 

Nachteile von Website-Baukästen

Obwohl Website-Baukästen für viele Menschen eine praktische Lösung sind, haben sie auch einige Nachteile:

  1. Eingeschränkte Designmöglichkeiten: Obwohl Website-Baukästen eine Vielzahl von Vorlagen und Designs bieten, sind sie oft weniger flexibel als eine individuell entwickelte Website. Du bist auf die vorgefertigten Designoptionen und Layouts beschränkt und kannst möglicherweise nicht das genaue Aussehen und die Struktur erzielen, die du dir vorstellst.
  2. Begrenzte Anpassungsfähigkeit: Während du in einem Website-Baukasten Elemente per Drag-and-Drop platzieren kannst, sind die Anpassungsmöglichkeiten oft begrenzt. Du kannst möglicherweise nicht alle gewünschten Funktionen oder spezifischen Anpassungen umsetzen, da die Baukastenplattformen bestimmte Einschränkungen haben.
  3. Geringere SEO-Optimierung: Website-Baukästen bieten möglicherweise nicht die volle Kontrolle über die Suchmaschinenoptimierung (SEO) deiner Website. Bestimmte SEO-Elemente wie individuelle URL-Strukturen, Meta-Tags und -Beschreibungen können möglicherweise nicht vollständig optimiert werden, was die Sichtbarkeit deiner Website in Suchmaschinenergebnissen beeinflussen kann.
  4. Abhängigkeit von der Plattform: Wenn du dich für einen Website-Baukasten entscheidest, bist du von der Plattform und ihren Funktionen abhängig. Änderungen in den Nutzungsbedingungen, Preiserhöhungen oder eine eventuelle Schließung des Dienstes können Auswirkungen auf deine Website haben. Du hast möglicherweise nicht die gleiche Kontrolle oder Flexibilität wie bei einer selbst gehosteten Lösung.
  5. Begrenzte Erweiterbarkeit: Baukästen bieten oft eine begrenzte Auswahl an Plugins oder Erweiterungen. Du könntest Schwierigkeiten haben, spezifische Funktionen oder Integrationen hinzuzufügen, die du möglicherweise für dein Geschäft oder deine Website benötigst.
  6. Begrenzte Skalierbarkeit: Website-Baukästen sind möglicherweise nicht ideal für wachsende Unternehmen oder Websites mit komplexen Anforderungen. Wenn du in Zukunft umfangreiche Erweiterungen oder zusätzliche Funktionen benötigst, könntest du an die Grenzen des Baukastens stoßen und möglicherweise auf ein anderes System umsteigen müssen.
  7. Geschwindigkeits- und Leistungseinschränkungen: Baukästen können dazu neigen, eine größere Datenmenge und Ladezeit zu haben, insbesondere wenn sie viele vordefinierte Funktionen und Designs enthalten. Dies kann die Geschwindigkeit und Leistung deiner Website beeinträchtigen, was wiederum zu einer schlechteren Benutzererfahrung führen kann.
  8. Eingeschränkte Datenkontrolle: Bei der Verwendung eines Website-Baukastens könntest du möglicherweise weniger Kontrolle über deine Website-Daten haben. Du bist möglicherweise auf die Backup- und Sicherungsfunktionen des Baukastens angewiesen und hast möglicherweise weniger Möglichkeiten, deine Daten zu exportieren oder auf eine andere Plattform zu migrieren.
  9. Branding-Einschränkungen: Mit einem Website-Baukasten könnte es schwieriger sein, eine einzigartige Markenidentität aufzubauen. Du könntest auf Designbeschränkungen stoßen, die es schwierig machen, deine Marke visuell und ästhetisch hervorzuheben. Eine WordPress Website bietet mehr Freiheit bei der Gestaltung und Anpassung an deine spezifischen Markenrichtlinien.
  10. Begrenzte technische Unterstützung: Während Website-Baukästen in der Regel einen Kundensupport bieten, kann die technische Unterstützung begrenzt sein. Möglicherweise hast du weniger Möglichkeiten, auf spezifische Anforderungen oder technische Probleme zuzugreifen, da der Support auf eine breite Nutzerbasis ausgerichtet ist.

14 Vorteile einer professionellen WordPress Website:

Individuelles Design, das zu dir passt:

Als Coach, Berater oder Trainer möchtest du dich von der Masse abheben und deine Persönlichkeit und Expertise präsentieren. Mit WordPress hast du Zugriff auf eine riesige Auswahl an professionell gestalteten Themes, die du nach deinen Vorstellungen anpassen kannst. Du kannst dein Design an deine Marke und deinen Stil anpassen, um eine einzigartige Website zu kreieren, die deine Persönlichkeit widerspiegelt. Ein Baukasten hingegen bietet oft nur eine begrenzte Anzahl vorgefertigter Designs an, die möglicherweise nicht deinen individuellen Anforderungen entsprechen.

 

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit:

Als Coach, Berater oder Trainer entwickelst du dich ständig weiter und deine Website sollte diese Veränderungen widerspiegeln können. Mit WordPress, einem Open-Source-Content-Management-System, hast du die Freiheit, deine Website beliebig anzupassen und zu erweitern. Du kannst Plugins nutzen, um Funktionen wie Terminvereinbarungen, Kontaktformulare oder Blog-Integrationen hinzuzufügen. Baukästen hingegen haben oft Einschränkungen in Bezug auf die Anpassungsmöglichkeiten und können nicht mit der Flexibilität von WordPress mithalten.

 

Suchmaschinenoptimierung (SEO):

Als Coach, Berater oder Trainer möchtest du sicherstellen, dass potenzielle Kunden dich online finden können. WordPress bietet von Natur aus gute Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung (SEO). Du kannst SEO-Plugins verwenden, um Meta-Tags, benutzerfreundliche URLs und andere wichtige SEO-Elemente zu verwalten. Mit WordPress hast du auch eine bessere Kontrolle über deine Inhalte und kannst hochwertigen, suchmaschinenoptimierten Text erstellen. Baukästen hingegen bieten oft nur begrenzte Optionen für die SEO-Optimierung, was sich negativ auf deine Sichtbarkeit in Suchmaschinen auswirken kann.

 

Skalierbarkeit und Zukunftssicherheit:

Als erfolgreicher Coach, Berater oder Trainer möchtest du mit deiner Website wachsen und dich weiterentwickeln. WordPress ist ein äußerst skalierbares System, das mit deinem Business mitwachsen kann. Egal, ob du neue Dienstleistungen anbieten möchtest, einen Online-Shop integrieren willst oder deine Website für verschiedene Zielgruppen anpassen möchtest – mit WordPress bist du flexibel. Zudem ist WordPress weit verbreitet und wird von einer großen Community unterstützt, was sicherstellt, dass es kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird. Bei einem Baukasten bist du von den Funktionen und Upgrades abhängig, die der Anbieter bereitststellt, und möglicherweise sind diese Optionen begrenzt. Mit WordPress kannst du sicher sein, dass du auch in Zukunft die neuesten Funktionen und Updates nutzen kannst, um deine Website auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Unterstützung und Community:

Als Coach, Berater oder Trainer möchtest du möglicherweise Unterstützung und Ressourcen haben, um das Beste aus deiner Website herauszuholen. WordPress verfügt über eine große und engagierte Community von Entwicklern, Designern und anderen Fachleuten. Es gibt zahlreiche Foren, Blogs und Online-Communities, in denen du Fragen stellen, Tipps erhalten und von den Erfahrungen anderer profitieren kannst. Die Unterstützung bei Baukästen kann hingegen begrenzter sein, da sie oft weniger Nutzer und Entwickler haben.

Erweiterbare Funktionalität:

Mit WordPress kannst du Funktionalitäten nahtlos durch die Integration von Plugins erweitern. Als Coach, Berater oder Trainer könntest du beispielsweise Online-Buchungssysteme, Mitgliederbereiche oder Online-Kurse auf deiner Website anbieten. Es gibt eine große Auswahl an Plugins, die speziell für diese Bedürfnisse entwickelt wurden. Baukästen bieten oft nur begrenzte oder vorgefertigte Optionen für Erweiterungen, die möglicherweise nicht deinen spezifischen Anforderungen entsprechen.

 

Datenkontrolle und Eigentümerschaft:

Mit WordPress hast du die volle Kontrolle über deine Daten und Inhalte. Du besitzt deine Website und kannst sie auf beliebige Hosting-Plattformen übertragen oder Backups erstellen, um die Sicherheit deiner Daten zu gewährleisten. Baukästen binden dich oft an ihre Plattform, sodass du deine Website nicht problemlos auf einen anderen Anbieter übertragen kannst. Du bist möglicherweise eingeschränkt, wenn es darum geht, deine Daten zu sichern oder unabhängige Entscheidungen über deine Website zu treffen.

 

Integration von Blogging und Content-Marketing:

Als Coach, Berater oder Trainer möchtest du möglicherweise einen Blog betreiben, um wertvolle Inhalte zu teilen und deine Expertise zu präsentieren. WordPress wurde ursprünglich als Blogging-Plattform entwickelt und bietet eine erstklassige Lösung für das Content-Marketing. Du kannst mit WordPress problemlos Blogbeiträge veröffentlichen, Kategorien und Tags zuweisen und Social-Media-Sharing-Optionen integrieren. Baukästen bieten oft keine ausgereiften Blogging-Funktionen oder begrenzte Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung von Blogbeiträgen.

 

Entwicklung von personalisierten Kontaktformularen:

Kontaktformulare sind ein wichtiger Bestandteil einer Coaching-, Beratungs- oder Trainer-Website, da sie es Besuchern ermöglichen, mit dir in Kontakt zu treten. Mit WordPress kannst du mithilfe von Plugins personalisierte Kontaktformulare erstellen, die spezifische Informationen erfassen und an deine Bedürfnisse anpassbar sind. Du kannst automatische Benachrichtigungen einrichten und die Formulardaten in einer sicheren Datenbank speichern. Baukästen bieten oft nur grundlegende Kontaktformularfunktionen ohne viele Anpassungsmöglichkeiten.

 

Langfristige Skalierbarkeit und Investitionssicherheit:

Deine Coaching-, Beratungs- oder Trainer-Website sollte auf lange Sicht skalierbar sein und mit deinem Wachstum als professioneller Dienstleister mithalten können. WordPress ist eine bewährte Plattform, die von Millionen von Websites genutzt wird. Sie bietet eine stabile und zukunftssichere Lösung, da sie kontinuierlich weiterentwickelt und unterstützt wird. Baukästen können anfänglich attraktiv sein, aber sie könnten möglicherweise nicht mit deinem zukünftigen Wachstum und neuen Anforderungen Schritt halten.

 

Integration von E-Commerce-Funktionen:

Wenn du als Coach, Berater oder Trainer digitale Produkte wie E-Books, Online-Kurse oder Coaching-Pakete verkaufen möchtest, bietet WordPress eine Vielzahl von E-Commerce-Lösungen. Du kannst leicht einen Online-Shop mit Funktionen wie Produktlisten, Warenkorb, Zahlungs-gateways und Versandoptionen erstellen. Es gibt spezialisierte E-Commerce-Plugins, die nahtlos in WordPress integriert werden können. Mit einem Baukasten könnten deine Möglichkeiten für den Verkauf digitaler Produkte begrenzt sein.

 

Analytische Tools und Statistiken:

Die Verfolgung und Analyse des Besucherverhaltens ist entscheidend, um den Erfolg deiner Website zu messen und zu verbessern. WordPress bietet zahlreiche Plugins und Tools zur Integration von Analytik-Diensten wie Google Analytics. Dadurch erhältst du Einblicke in Besucherzahlen, Seitenaufrufe, Verweildauer und andere wichtige Statistiken. Baukästen haben oft eingeschränkte Analysefunktionen oder erfordern zusätzliche Anpassungen, um detaillierte Informationen zu erhalten.

 

Multilinguale Unterstützung:

Als Coach, Berater oder Trainer möchtest du möglicherweise deine Website in mehreren Sprachen anbieten, um ein breiteres Publikum anzusprechen. Mit WordPress kannst du mehrsprachige Websites erstellen und Inhalte einfach in verschiedenen Sprachen verwalten. Es gibt spezialisierte Mehrsprachigkeits-Plugins, mit denen du deine Website effizient übersetzen und lokalisieren kannst. Baukästen bieten oft nur begrenzte Unterstützung für mehrsprachige Websites.

 

Erweiterte Sicherheitsmaßnahmen:

Die Sicherheit deiner Website und der Schutz der persönlichen Daten deiner Besucher sind von höchster Bedeutung. WordPress bietet eine Vielzahl von Sicherheitsplugins und -funktionen, um deine Website vor möglichen Bedrohungen zu schützen. Du kannst zum Beispiel Firewalls, Spam-Schutz, SSL-Zertifikate und regelmäßige Backups einrichten. Bei Baukästen bist du auf die Sicherheitsmaßnahmen des Anbieters angewiesen, die möglicherweise nicht so robust oder anpassbar sind wie bei WordPress.

Mein Fazit:

Deine professionelle Website ein entscheidendes Element, um deine Dienstleistungen zu präsentieren und potenzielle Kunden zu erreichen. Während Baukästen eine einfache Option zu sein scheinen, können sie nicht mit den umfangreichen Möglichkeiten und der Flexibilität von WordPress mithalten. Mit WordPress hast du die Freiheit, dein individuelles Design zu gestalten, deine Website anzupassen, SEO-Optimierungen vorzunehmen und mit deinem Business zu wachsen. Nutze die Vorteile von WordPress, um eine einzigartige Website zu erstellen, die deine Persönlichkeit und Expertise widerspiegelt. Investiere Zeit und Mühe in deine Website, um das volle Potenzial deiner Online-Präsenz als Coach, Berater oder Trainer auszuschöpfen.

Hey, ich bin Lori und ich zeige dir, wie du mit deiner Website deine Angebote verkaufst und dich langfristig unabhängig von Social Media machst.

Hol dir den Website Fahrplan!

Im Website Fahrplan lernst du die wichtigsten Geheimnisse konvertierender Webseiten kennen und lernst, wie du dir selbst ein nachhaltiges Verkaufssystem erschaffst.

Hol dir den Website Fahrplan!

Trag dich unverbindlich in meinen Newsletter ein und du bekommst meinen Website Fahrplan als Willkommensgeschenk zugeschickt.

Im Website Fahrplan lernst du die wichtigsten Geheimnisse konvertierender Webseiten kennen und lernst, wie du dir selbst ein nachhaltiges Verkaufssystem erschaffst.