So findest du die richtigen Farben für deine Business Website

Beitrag teilen

So findest du die richtigen Farben für deine Business Website

Die Farben deiner Website sind nicht nur ein ästhetisches Element – sie spielen eine wesentliche Rolle dabei, wie Besucher deine Marke wahrnehmen. Für Coaches und Therapeuten ist es besonders wichtig, eine beruhigende, vertrauenswürdige und professionelle Atmosphäre zu schaffen. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du das ideale Farbkonzept für deine Website findest und worauf du achten musst.

So findest du die richtigen Farben für deine Business Website

Warum ist die Wahl der richtigen Farben so wichtig?

Farben haben unterschiedliche Wirkungen auf ihre Betrachter und das kannst du dir für deine Business Website nutzen. Mit den richtigen Farben kannst du Emotionen bei deinen Besuchern auslösen und sie zur gewünschten Handlung bewegen.

Gerade als Coach ist es wichtig, dass deine Besucher Vertrauen in dich und deine Arbeit entwickeln und eine Verbindung zu dir aufbauen. Dazu brauchst du ein Farbkonzept, das deine Werte und deine Mission widerspiegelt.

Wie wählst du die passenden Farben für deine Website?

Viele Coaches wählen ihre Website-Farben einfach nach ihrem Geschmack aus. Das ist im Prinzip auch kein schlechter Ausgangspunkt, denn wenn du deine Webseite in den Farben erstellst, die du überhaupt nicht magst, dann wirst du dich damit auch nicht wohlfühlen.

Ein richtiges Farbkonzept für eine Business Website berücksichtigt aber noch viel mehr als nur deinen Geschmack. Es geht vielmehr um deine Botschaft, die du vermitteln willst und die Werte, die dir in deinem Business besonders wichtig sind.

Warum du unbedingt eine eigene Business Website haben solltest und welche Vorteile sie dir in deinem Business bringt

Worauf muss ich achten, um ein Farbkonzept für meine Webseite zu erstellen?

Die Auswahl des Farbkonzepts für deine Business-Website sollte nicht zufällig sein. Hier sind einige entscheidende Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

 

  1. Deine Markenidentität: Überlege dir, welche Werte und Botschaften du vermitteln möchtest. Deine Farben sollten diese Aspekte unterstützen und verstärken. Eine Marke, die für Ruhe und Heilung steht, könnte sanfte, natürliche Farben wie Grün und Blau verwenden.

 

  1. Zielgruppe: Wer sind deine potenziellen Kunden? Unterschiedliche Zielgruppen sprechen unterschiedlich auf Farben an. Junge, dynamische Klienten könnten kräftige Farben bevorzugen, während ältere Klienten vielleicht gedecktere Töne schätzen.

 

  1. Emotionale Wirkung: Welche Emotionen möchtest du hervorrufen? Farben haben spezifische psychologische Effekte. Blau wirkt beruhigend und vertrauenswürdig, während Gelb Optimismus und Energie ausstrahlt. Überlege dir, welche Gefühle du bei deinen Besuchern wecken möchtest.

 

  1. Branche und Mitbewerber: Schau dir an, welche Farben in deiner Branche gängig sind. Das kann dir helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, was funktioniert und was nicht. Aber vergiss nicht, auch deine Einzigartigkeit zu betonen.

TIPP: Wenn du bereits ein Logo hast, kannst du prinzipiell die Farben für deine Webseite übernehmen. Sollten deine Logo-Farben allerdings überhaupt nicht zu deinem Business passen, ist das die perfekte Gelegenheit, dir einmal Gedanken über ein neues Farbkonzept für deine Marke zu machen.

Hey, ich bin Lori und ich zeige dir, wie du mit deiner Website deine Angebote verkaufst und dich langfristig unabhängig von Social Media machst.

Hol dir den Website Fahrplan!

Im Website Fahrplan lernst du die wichtigsten Geheimnisse konvertierender Webseiten kennen und lernst, wie du dir selbst ein nachhaltiges Verkaufssystem erschaffst.

Hol dir den Website Fahrplan!

Trag dich unverbindlich in meinen Newsletter ein und du bekommst meinen Website Fahrplan als Willkommensgeschenk zugeschickt.

Im Website Fahrplan lernst du die wichtigsten Geheimnisse konvertierender Webseiten kennen und lernst, wie du dir selbst ein nachhaltiges Verkaufssystem erschaffst.